Hug & Grow ORANGE WEEK bis zu 40% Marken SALE
40% auf Enfant Terrible, Frugi, Kite Kids, Lötiekids, Maxomorra, Sense Organics & Walkiddy - außer bereits Reduziertes
30% auf ALLE Bobux und Bundgaard Schuhe - außer bereits Reduziertes
20% auf ALLES von Mamalila - außer bereits Reduziertes
10% auf Wollmarken - Joha, Pickapooh & Reiff - außer bereits Reduziertes
versandkostenfrei ab 70€
Hohes Retourenaufkommen! Aktuell 10-12 Werktage (Mo-Fr) von Paketeingang bis Erstattung.
Hug & Grow Schuhladen bis auf Weiteres geschlossen

Bodys

fair & nachhaltig

Bodys fürs Baby

Bodys sind zu Beginn kaum wegdenkbar; in der Baby Erstausstattung sind sie fast die wichtigsten Teilchen - zugegeben, vielleicht nach den Windeln. Das Praktische an diesem Kleidungsstück ist das Öffnen des Schritts kleine Druckknopfverschlüsse. Dadurch kommt ihr beim Wickeln schnell an die kritischen Stellen, ohne dass euer Baby friert und lange umgezogen werden muss.

Wickeln oder Reinschlüpfen? Welcher Body ist der beste? 

Ja, fast eine Glaubensfrage. Viele von uns schwören auf Wickelbodys – gerade wenn man noch unsicher im Umgang mit dem kleinen Mäuschen ist, erleichtert ein Body, der über die ganze Länge der Seite zugeknöpft werden kann, das Miteinander doch erheblich. Denn viele Babys mögen es gar nicht, etwas über den Kopf gezogen zu bekommen. Andererseits kann ein Wickelbody mit einer langen Knopfleiste die Geduld der Kleinen zuweilen ganz schön auf die Probe stellen. Gerade, wenn man selbst ein wenig aufgeregt ist oder sich leicht aus dem Konzept bringen lässt. Wie bei allen Fragen gilt also auch hier: Selbst wenn Wickelbodys und Wickeljäckchen euch von allen ans Herz gelegt werden, ihr beide damit aber einfach nicht warm werdet, dann tut, was gut für euch ist und zu euch passt! 

 Tipp

Ganz besonders nett sind die Einteiler von Joha. Die gibt es nämlich auch mit Reißverschluss, einmal komplett vom Hals bis zum Füßchen zipp! - und schon ist das Mäuschen angezogen. Finden wir ziemlich super!

Im Stoff-Dschungel – was ist das beste Material für Baby Bodys? 

Ihr könnt es euch fast denken: Es kommt darauf an. Jede Faser hat ihre ganz speziellen Eigenschaften, die sie auszeichnen. Deshalb ist es gut, einen zu euch passenden Mix im Kleiderschrank zu haben. Hier stellen wir euch unsere Materialien kurz vor.


Baumwolle:  

  • weit verbreitet: viele Styles & gute Preise 
  • als Bio-Baumwolle äußerst anschmiegsam und weich
  • speichert keine Wärme → eher ein Sommerstoff 
  • nimmt viel & schnell Feuchtigkeit auf 
  • wirkt recht schnell klamm 
  • nicht selbstreinigend → häufiger waschen & daher mehr Teilchen einplanen 
  • vegan 

Bambus: 

  • ein neuer Star der Bio Babymode
  • schnell nachwachsender, umweltschonender Rohstoff
  • verbrauchsarm im Anbau, bindet CO2 
  • Verarbeitung zu Viskose sehen manche kritisch
  • Textilien aus reiner Bambusfaser sind selten, aber extrem vielseitig 
  • antibakteriell 
  • atmungsaktiv 
  • geeignet für hochempfindliche Babyhaut (auch bei Neurodermitis)  

Wolle und Wolle-Seide: 

  • ein toller Alleskönner 
  • temperaturregulierend: Wolle wärmt, Seide kühlt → ideal für Neugeborene
  • rund ums Jahr hoher Lichtschutzfaktor von Natur aus → schützt im Sommer 
  • wächst länger mit dank dehnbarer Fasern 
  • nimmt viel Feuchtigkeit auf, aber langsam 
  • fühlt sich dennoch nicht feucht an 
  • selbstreinigend dank Lanolin (Wollfett): waschen nur bei groben Verunreinigungen, daher weniger Teilchen nötig 
  • viele Hersteller produzieren in Deutschland