Glücksglas für Eltern: Halte die schönen Momente fest (und erfreu dich daran in schlechten Zeiten)

Seit fast 4 Monaten bin ich nun Mama. Und auch wenn ich mir vieles genauso vorgestellt habe, ist einiges doch schwieriger als gedacht. Eigentlich geh ich ganz positiv an die Sache heran und weiß, Elternschaft das ist nicht immer bunte Sahnebonbon-Welt mit Instagram-Filter. Doch manchmal schafft es mich einfach. Wenn so gar nichts funktionieren will. Und ich mich nicht damit zufrieden geben will, dass mein Tageshighlight duschen mit Haare waschen ist. An diesen Tagen nagt es manchmal an mir, ich komme mir wie eine schlechte Mama vor. Denke nichts klappt. Vergesse die kleinen schönen Momente. Weil die kleine Maus in meinen Armen mit einer Ausdauer meckert, die ich eigentlich nur von mir selbst kenne.

Und dann mecker ich auch. Sehe nur noch schwarz. Darauf hab ich keine Lust mehr! Denn ich weiß, diese Zeit, ja, sie ist anstrengend, aber sie ist gleichzeitig so wunderschön. Denn mein Baby wächst, es lernt, es zeigt ihre Persönlichkeit und ist einfach so zuckersüß dabei.

Da ich schon seit Jahren ein Glücksglas führe, hab ich beschlossen fortan ein Glücksglas-Mama-Edition zu führen. Darein kommen all die kleinen Glücksmomente, die ich mit meinem Baby erlebe. Und dann wenn die nächste Brustschimpfphase, der hormonbedingte Haarausfall (meinerseits) oder die Zähne (oh wird das aufregend) kommen, dann nehm ich mir eine Glücksnotiz und erinnere mich wieder dran, dass es auch die schönen Momente gibt. Das eben nicht alles nur anstregend ist, dass es eigentlich die meiste Zeit wunderschön ist. Auch wenn ich es gerade wieder vergessen habe.

Wenn du auch Lust hast ein Glücksglas in der Eltern-Edition zu führen, dann brauchst du nicht viel:

Glücksglas für Eltern – So geht´s

Material

  • Glas
  • Stift
  • Zettel
  • ggfs. unsere Vorlage (Dann brauchst du einen Drucker & Klebestreifen)

Anleitung

Schritt 1:

Drucke die Glücksglas-Vorlage aus.

Schritt 2:

Schneide die Vorlage aus und klebe sie an ein sauberes Glas. Am besten ein großes, also wo zum Beispiel Gewürzgurken drin waren. Die haben wir dem Mythos nach in der Schwangerschaft ja eh ständig verputzt.

Schritt 3:

Schneide die Glücksnotizen aus oder leg dir kleine Zettel zu recht. Am besten legst du sie ins Glas, dann hast du sie gleich zur Hand, wenn dir ein Glücksmoment begegnet.

Schritt 4:

Nun musst du nur noch nach und nach deine Baby-Glücksmomente aufschreiben, ins Glas legen und an schlechten Tagen lesen.

Fertig!

Wenn du schöne Kärtchen zum Beschriften suchst, dann schau doch mal bei unseren Meilensteinkarten vorbei.

 Milestone Mini Cards

Milestone Mini Cards

14,95 €

Hier findest du noch mehr Meilensteinkarten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.