Tipps zum Babys tragen im Herbst: Das ziehst du dir & deinem Baby an!

Die Sonnenstunden werden weniger und es wird kühler. Der Herbst begrüßt uns mit bunten Blättern, kalten Windzügen und etwas Regen.

Ihr habt ein Baby und tragt es gern im Tragetuch oder in der Tragehilfe? Das ist super! Und muss natürlich nicht enden, nur weil es kälter wird.

Hier kommen ein paar praktische Tipps für euch zum Tragen von Babys in der kälteren Jahreszeit.

Nützliche Kleidung für Babys: Was ziehe ich meinem Baby & Kind in der Trage an?

An sonnigen Herbsttagen ziehst du dein Baby genau so an wie dich. Wenn dein Baby im Tuch oder der Trage direkt an deinem Körper liegt, wird es von dir gewärmt. Umgekehrt natürlich auch. Ein Tuch & eine Trage kann man als Kleidungsstück ansehen, du brauchst also keinen warmen Anzug. Zumindest dann nicht, wenn du dein Baby unter einer Tragejacke trägst. Lediglich das Köpfchen, Beine und Füße sollten zusätzlich gewärmt werden.

So wärmt ihr die Füße

Für Beinchen und Füße gibt es schöne Babylegs oder Stulpen, sowie wärmende Babyschuhe aus Wollfleece oder Wollwalk.

Die perfekten Trage-Stiefelchen von Joha aus kuscheligem Wollfleece mit Kordelstopper zum Anpassen ans Bein.

Tolle Wollpuschen für Tragebabys gibt es von Joha und Disana:

Kuschelige Mützen für den Kopf

Für den Kopf können wir bei herbstlichen Temperaturen ein dünneres Mützchen aus Wolle/Seide oder Baumwolle empfehlen. Gern auch mit Bändchen, denn so kannst du die Mütze beim Rückentragen nicht verlieren.

Tolle Mützen für Babys & Kleinkinder gibt es aus Wolle/Seide zum Beispiel von Pickapooh:

Und für richtig kühles Herbstwetter? Ein Overall muss her!

Cosilana Wollanzug, Pickapooh Mütze und Füßlinge
Wollanzug von Cosilana, Wolle/Seide-Mütze und Booties von Pickapooh, Umschlagsocken von Grödo.

Für noch kältere Temperaturen kann ein Overall aus Wollfleece oder Wollwalk ideal sein. Kombiniert mit einer wärmenden Mütze und Tragestiefelchen oder Babyschuhen aus Wolle ist es ein perfektes Herbstoutfit für alle Traglinge.

Aber bedenkt: Unter einer Tragejacke wird es in einem Wollanzug ganz schön warm. In einem Wollwalkanzug noch wärmer. Wählt diese Option wirklich nur, wenn euer Herbst eigentlich ein Winter ist.

Solltet ihr keine Tragejacke haben und euer Kind über eurer Jacke tragen, kann bei kühlen Temperaturen ein Wollfleece-Anzug die richtige Wahl sein. Unser Tipp: Die Wollfleece-Anzüge von Engel.

Wir stellen dir die Wollfleece-Anzüge & Wolle/Seide-Teilchen in diesem Video vor:

Keine Tragejacke? So kannst du dein Kind trotzdem tragen:

Ein weiterer Tipp ist das Tragen unter der Jacke. Du bindest dein Baby zuerst in Tuch oder Trage ein und ziehst dann deine wärmende Jacke an. So hast du seitlich einen kleinen Schutz, der mit an sonnigen Herbsttagen vollkommen ausreicht.

Die Luftzufuhr für Babys sollte bei allen Varianten beachtet werden. Vermeidet große Schals oder Loops bitte beim Tragen vermeiden. So kann nichts in Babys Gesicht kommen.

Nützliche Kleidung für Eltern: Das ziehst du an!

Bei Nässe, zunehmender Kälte und Wind kann Tragekleidung sehr sinnvoll sein. Was das ist? Hier folgt eine kleine Einführung:

Tragejacken – Nützliche Helfer für kühle Tage

Tragejacken sind extra konzipierte Jacken für Trageeltern, um das Baby vor dem Bauch oder auf dem Rücken zu tragen und dabei gemeinsam kuschelig unter einer Jacke zu kuscheln.

Viele Tragejacken sind vorn und auch hinten mit einem Reißverschluss versehen, dort lassen sich passende Einsätze hereinzippen. So kannst du dein Baby sowohl auf dem Bauch als auch auf dem Rücken tragen.

Viele Tragejacken gibt es bereits für Schwangere. Achte beim Kauf darauf, dass du deine normale Größe wählst. Für den Schwangerschaftsbauch gibt es spezielle Einsätze zum Einzippen. Wichtig ist, dass die Schulterpartie und die Arme gut sitzen. Alles weitere erledigt der passende Einsatz.

Bei Mamalila wird zum Beispiel ein Trageeinsatz und ein Einsatz für die Schwangerschaft mitgeliefert. Das ist besonders toll, denn so kannst du die Jacke sehr lange nutzen: Schwanger, mit Baby (vor dem Bauch oder auf dem Rücken) und natürlich auch wenn du ohne Baby unterwegs seid.

Es gibt die Softshelljacke übrigens auch für Tragepapas.

Mamalila Softshelljacke in blau

Pro:

  • Nässe-Wind-Kälteschutz für beide
  • Kein lästiges An- und Auskleiden des Traglings
  • Eine Jacke für 3 Gelegenheiten
  • Rücken- und Bauchtragen ist gut möglich

Contra:

  • Passt nur einem Tragenden
  • Oft etwas teuerer in der Anschaffung (dafür habt ihr eine hochwertige Jacke, die ihr auch ohne Kind nutzen könnt.)

Tragecover – Kleine Anschaffung & große Wirkung

Tragecover: Eine extra für tragende Eltern entwickelte Stoffschicht um das Baby vor Wettereinflüssen zu schützen. Es gibt sie aus vielen verschiedenen Materialien, zum Beispiel aus Fleece mit oder ohne wasserdichter Membran. Mit Klickverschluss oder auch zum Binden, denn ein Tragecover muss am Tragesystem oder am Tragenden befestigt werden. Bei uns im Laden & im Onlineshop findest du tolle Tragecover.

Tragecover Rücken

Pro:

  • Nässe und /oder Windschutz für dein Baby
  • Oft günstiger in der Anschaffung
  • Universell nutzbar
  • Rücken -und Bauchtragen ist gut möglich

Contra:

  • Je nach Modell umständlich beim Anlegen

Jackeneinsätze – Ideale Helfer für deine Lieblingsjacke

Sie sind zum Einzippen oder Einklippen in deine Jacken. Das heißt sie sind von Jacke zu Jacke mitnehmbar und für beide Elternteile kompatibel. Für das Tragen vor dem Bauch sind sie bestens geeignet. Darunter trägst du und dein Baby ganz normale Kleidung. Wir empfehlen Wolle/Seide für dein Mäuschen. Lediglich Köpfchen, Hals & Füße sollten zusätzlich gewärmt werden.

Pro:

  • Nässe und/oder Windschutz für Euer Baby
  • Passen je nach Modell an jede Jacke
  • Je nach Art günstig in der Anschaffung

Contra:

  • Nur für das Tragen vor dem Bauch geeignet

Und wenn das jetzt zu kompliziert ist oder der Kälteeinbruch ganz unerwartet und plötzlich da ist, ihr trotzdem den Herbst genießen wollt, Kastanien mit dem Geschwisterkind sammelt wollt, …

Schnapp dir deine große Sweat- oder Fleecejacke und schaut, dass dein Baby mit darunter passt. Dicke Wollsocken über die Beinchen vom Baby gezogen und schon könnt ihr schön kuschelig draußen unterwegs sein.

Nach 3 Tragekindern und vielen Spaziergängen bei Wind und Wetter muss ich dennoch zugeben, dass eine Trage-Ausstattung oft komfortabler sind.

Und was machen wir im Winter?

Da haben wir ganz viele Tipps für euch in diesem Blog-Artikel gesammelt:

Noch mehr zu Tragen? Wir haben viele tolle Videos

Euch allen einen tollen Herbst.
Und wenn ihr auf das Tragen Lust habt, aber noch nicht wisst was das Beste für euch ist, dann findet ihr ganz viele Videos in unserem Onlineshop:

Yvonne vom Hug & Grow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.