Babyrezepte: Bio-Babynahrung selbst gemacht

Baby-Rezepte

© Moonfall Pix, Flickr.com

Selbstgemachter Babybrei ist zwar etwas aufwändiger als gekaufter, lässt sich aber super in Mengen vorbereiten und ist dann auch günstiger. Außerdem wissen wir so ganz genau, welche Zutaten in den Brei kommen.

 

Tipps zum Babybrei selbst machen:

  • auf Gewürze, Salz und Zucker so weit wie möglich verzichten!
  • immer etwas Pflanzenöl (kein kalt gepresstes Öl) hinzufügen, damit fettlösliche Vitamine aufgenommen werden können
  • Die Zutaten solltet Ihr am besten einzeln garen, pürieren und dann einfrieren. Gut eignen sich z.B. Karotten, Brokkoli oder mageres Fleisch. In kleinen Portionen eingefroren, könnt Ihr jeden Tag die gewünschten Zutaten auftauen und variieren. Die meisten Zutaten sind im Tiefkühlschrank ca. 2 Monate haltbar.
  • Das Essen kann mit Muttermilch oder Pre-Milch gesüßt werden (kein Zucker!)
  • Wenn Ihr gerade anfangt, Beikost zu füttern, kann der Brei einfach in Eiswürfelbehältern eingefroren werden. 2 bis 3 Eiswürfel reichen dann für eine Mahlzeit.

Einfache Babyrezepte

Baby-Kartoffelbrei

Einfacher Baby-Kartoffelbrei

  • 250g Kartoffeln
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 TL Pflanzenöl

Die Kartoffeln klein würfeln, weich kochen und anschließend in einer Schüssel mit dem Öl und etwas Wasser (nach Bedarf) pürieren.

Alternative: Karotten oder Kürbis


Rezept von: Nici

Süßer Bananenbrei

Süßer Bananenbrei

  • 1 Banane
  • 1 EL Orangensaft

Banane fein pürieren, mit dem Orangensaft vermischen.


Alle Bio-Baby-Rezepte

Babybrei-Rezepte und Suppen

Baby-Snacks-Rezepte

Tipps & Tricks


rezepte5 Habt Ihr tolle Babyrezepte – vielleicht noch aus Oma’s Zeiten – für Bio-Babybrei, Baby Fingerfood etc., die wir hier veröffentlichen dürfen? Wir freuen uns über eure Vorschläge als Kommentar (bitte mit E-Mail-Adresse) oder gerne mit Bild via E-Mail an hallo@hug-and-grow.de

Weiter zum Hug & Grow Online-Shop >

Hug & Grow Kategorie Essen & Trinken >