4 Ideen für einen nachhaltigen Geburtstagstisch

Wir werden am Montag 11 Jahre alt. Und weil Geburtstag haben meine persönliche Leidenschaft ist, hab ich euch mal 4 Inspirationen für einen nachhaltigen Geburtstagstisch zusammengesammelt.

Der Geburtstagstisch: Ein schönes Ritual zum Geburtstag

Eins vorne weg: Ich finde, ein Geburtstagstisch ist eine knallermäßige Idee. Als Kind hat meine Mama jedes Jahr einen Geburstagskranz mit Kerzen und Zahl auf den Tisch gestellt, dekoriert und Geschenke dazu gestellt. Auch jetzt als Erwachsene führe ich diese Tradition fort und stelle für meine Familie (und meinen eigenen Geburtstag – Ha!) einen Geburtstagstisch zusammen.

Das ist so ein schönes, feierliches Ritual, das nicht viel kostet und trotzdem so viel Wirkung zeigt. Als Kind durfte ich dann direkt morgens nach dem Aufstehen Kerzen auspusten und die ersten Geschenke auspacken.

Wie das ganze in nachhaltig geht, erklär ich hier.

1. Investiere in einen hochwertigen Geburtstagskranz der lange hält

Allein so ein Geburtstagskranz ist ganz schön nachhaltig. Besonders, wenn er gut gearbeitet ist und eine gute Qualität hat. Natürlich kann man eine Geburtstagszahl haben. Das ist ja auch besonders schön. Etwas nachhaltiger ist es natürlich ohne Zahl. Obwohl man ja auch irgendwann 14, 24, 34, 44 und so weiter wird.

Alternativ tut es ein schöner Kerzenhalter auch. Der kann sogar im Alltag genutzt werden. Ist allerdings nicht ganz so besonders und feierlich.

Geburtstagskranz Luftballons

Geburtstagskranz Luftballons

7,95 €

Sub Price

Geburtstagskranz Drachen

Geburtstagskranz Drachen

17,95 €

Sub Price

2. Stoffservietten oder Tischdecken als Deko

Bei der Deko kann viel Einweg durch Mehrweg ersetzt werden. Sollte es Kuchen oder Knabbereien geben, nutzt statt Wegwerfservietten welche aus Stoff. Dienen sie nur der Deko tut es eine schöne Tischdecke auch. Die kann jedes Jahr und für alle Kinder genutzt werden. Wenn sie nicht mit einem Geburtstagsthema versehen ist sogar im Alltag.

3. Konfetti anders denken

Statt dem kleinteiligen Konfetti, das nach dem Geburtstag im Müll landet oder sich in alle Ritzen und Fugen des Hauses verzieht, auf eine andere Variante umsteigen.

So könnt ihr zum Beispiel große, runde Formen ausschneiden, die später eine schöne Girlande ergeben können.

Auch die Glitzersteine von Grimms sind eine schöne nachhaltige Alternative. Sie funkeln besonders im Kerzenlicht toll und an den anderen Tagen im Jahr lässt sich damit wunderbar spielen.

4. Eine geburtstagsfreie Girlande nutzen

Klar, jeder kennt sie, die obligatorische „Happy-Birthday“-Girlande. An sich ist auch gar nichts dagegen einzuwenden, kann sie doch zu jedem Geburtstag viele Jahre genutzt werden. Eine Alternative wäre eine Girlande, die nicht nur zum Geburtstag passt.

So habe ich zum Beispiel die Holz-Dinos von Holztiger genommen, auf bunte Bastelpappe gelegt, mit einem Bleistift umrundet und ausgeschnitten. So können sie für Karten und als Geschenkanhänger genutzt werden. Später lässt sich aus den Dinos eine tolle Girlande fürs Kinderzimmer basteln.

Dafür einfach die Papier-Dinos an eine Schnur kleben oder mit Wäscheklammern befestigen (noch nachhaltiger!) und im Kinderzimmer aufhängen.

Fertig ist eine schöne Geburtstags- und Alltagsdeko.

Wir hoffen, dir mit unseren Tipps ein paar Inspirationen für einen nachhaltigen Geburtstag gegeben zu haben. Hast du noch mehr Tipps?

Ein Kommentar

  1. Ich Stelle auch gerne frische Blumen auf den Tisch. Auch für die Kids. Solche, deren Blüten man trocknen kann. Dann verwenden wir sie anschließend zum basteln. Wenn die Kinder groß sind und sämtlichen Kränzen raus gewachsen sind, ist eine Lebenskerze schön. Dann eben nicht ab dem ersten Geburtstag sondern z.B. ab dem 14. Brennt zwar ab, ist auch ein wiederkehrendes besonderes Stück auf dem Geburtstagstisch. Bei uns steht übrigens auch morgens schon der Wunschkuchen auf dem Tisch. (erstmal nur zum angucken) nachmittags zum aufessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.