030-755 69 7 69 hallo@hug-and-grow.de
Versand & Bezahlung

Versand

  • Versand innerhalb von 1-2 Werktagen
  • Alle Pakete werden mit DHL verschickt

Bezahlung

  • Hohe Sicherheit dank moderner SSL-Verschlüsselung
  • Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten:
Zahlugnsmöglichkeiten
Laden in Berlin Über uns Blog
Logo Hug & Grow
Babyladen Berlin
LoginRegistrieren

Login

  • Passwort vergessen?
  • zurück

Neukunde

Warenkorb
0
Gesamt: 0 €

Dein Warenkorb

Artikelname Anzahl Preis Gesamt
Dein Warenkorb ist leider noch leer
Gesamtsumme: 0 €
zur Kasse
zzgl. Versandkosten
inkl. Mehrwertssteuer

Stoffwindeln wickeln - wie richtig wickeln?

Baby hält sich die Augen zu und trägt gelbe Stoffwindeln

Von alters her wurden Babys mit Stoffwindeln gewickelt. Seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts setzte sich dann die Wegwerfwindel durch. Der Vorteil lag eindeutig in der Arbeitsersparnis. Anstatt sie zu waschen, entsorgte man sie einfach in der Mülltonne. Doch genau hier zeigten sich schnell die großen Nachteile: überquellende Mülltonnen und höhere Anschaffungskosten; von dem großen Umweltproblem aufgrund des schwer abbaubaren Kunststoffes ganz zu schweigen. In letzter Zeit überlegen daher viele Eltern, wieder zu Stoffwindeln zurückzukehren. Was sollten sie wissen, wenn sie ihr Baby mit Stoffwindeln wickeln möchten? Etwas arbeitsintensiver als Wegwerfwindeln sind sie schon, jedoch gibt es heutzutage praktische Systeme, die die Handhabung erleichtern und obendrein eine Menge Kosten ersparen, da nicht ständig nachgekauft werden muss: Es gibt viele verschiedene Arten von Windeln - Stoffwindeln sind nicht nur nachhaltig und umweltschonend, sondern auch ökonomisch und sicherlich das Beste für Dein Kind.

 Windelarten
 Faltanleitungen
 Wickelplatz

Windelarten

Einteilige Windeln

  • All-In-One Windeln - perfekt für "Stoffwindel-Anfänger"
  • Wasserdichte Überhose und saugfähige Einlage aus einem Stück mit Klett- oder Druckknopfverschluss. Gibt es als Eingrößenwindeln oder als Mehrgrößenwindeln. Einfach anzuziehen wie Wegwerfwindeln, allerdings muss jedes Mal die Überhose mit gewaschen werden.

Zweiteilige Windeln

Höschenwindel, Faltwindeln und blaue Überhose

  • Höschenwindeln
  • Überhose und Stoffwindel-Einlage sind getrennt. Höschenwindeln sind wie Wegwerfwindeln genäht und werden mit Klettverschluss, Druckknöpfen oder Klammern, sog. Snappies, geschlossen.
  • Bindewindeln/ Strickwindeln
  • Das sind vorgefertigte Tücher mit angenähten Fäden, die am Bauch des Babys verknotet werden. Darüber wird jeweils eine separate Überhose aus wasserdichtem Stoff gezogen. Zwei verschiedene Stile - alle gleich zu binden: Bindewindeln gibt es im italienischen Stil (Strickwindeln), die sind vorne etwas länger und insgesamt eher kantig geschnitten, und imanatomischen Stil. Letztere sind eher rund geschnitten und passen sich der Körperform des Kindes gut an. In der Art des Bindens unterscheiden sie sich nicht nicht: Generell wird die Windel mit der Breiten Seite und dem Bindeband nach unten weisend hingelegt. Bei einem Baby sollten sie die obere breite Seite etwa 1-2cm umschlagen, sonst ist die Windel zu lang. In die Windel kommen dann die Einlage plus Windelvlies. Jetzt das Kind so auf die Windel legen, dass zwischen oberer Kante und dem Bauchnabel des Kindes 3cm sind. Dann die beiden äußeren Seiten über die Hüften nach vorne schlagen, den vorderen Latz nach oben klappen. Zu Letzt, die Bindebänder hinten am Rücken überkreuzen und die Windel vorne mit einer Schleife schließen. Jetzt kommt die Überhose darüber - fertig. Extras gibt es auch! Bindewindeln sind, wie bereits erwähnt, flexibel. Sie können mit einer gefalteten Mullwindel als Einlage zur supersaugstarken Windel werden, mit einer Einlage aus Heilwolle werden sie zur Therapiewindel für wunde Popos, mit einer Einlage aus Bouretteseide verwöhnen sie das kindliche Hinterteil. Überhosen? Jede Art passt. Aus Wolle mit Klettverschluss, zum Reinschlüpfen, mit einfachen oder doppelten Beinbündchen, aus Polyurethan oder anderen modernen Materialien. Jedoch ist zu sagen, dass bei Binde-und Stickwindeln grundsätzlich immer eine Überhose benötigt wird. Bindewindeln wickeln ist nicht so kompliziert wie eine Mullwindel falten, und die Bindewindel ist kostengünstiger als die meisten Stoffwindelsysteme. Wer Angst hat, dass sich die Bindebänder in der Waschmaschine verheddern, kann sie abschneiden und mit Snappys die Windeln verschließen.
  • Faltwindeln
  • Diese sind die anpassungsfähigsten Stoffwindeln. Die großen Vierecke aus Mull oder Frottee lassen sich ganz verschieden zusammenlegen und mit oder ohne extra Saugeinlage verwenden. So können Faltwindeln Dein Kind von der Geburt bis zum Trockenwerden begleiten. Damit keine Feuchtigkeit nach außen dringt, benötigst Du zur Faltwindel eine Überhose aus Mikrofaser oder Wolle.
  • Faltwindeln wickeln ist alles andere als Raketenwissenschaft! Hat man es ein paar Mal gemacht, geht es ganz von allein. Eine tolle, mit wachsende Falttechnik, bei der das größte Stoffvolumen genau da liegt, wo man es braucht, ist der Drachen.

Dreiteilige Windeln

Diese sind die neuste Entwicklung auf dem Windelmarkt. Die Windel hat eine saugfähige Einlage, diese wird in die wasserdichte Innenwindel gelegt. Darüber kommt eine Außenwindel aus Stoff, die mit z.B. Kletten verschlossen wird.

Faltanleitungen

Faltanleitung für den Drachen

In 4 Schritten zum Drachen

  1. Die Windel so hinlegen, dass die spitze Ecke nach unten zeigt.
  2. Die rechte und die linke Ecke nach schräg oben innen so einschlagen, dass sich die beiden Ränder berühren und ein Drachenviereck entsteht.
  3. Nun die obere und die untere Ecke des Drachens zur Mitte hin umschlagen. Die beiden umgeschlagenen Ecken können sich überlappen - so passt die Windel kleineren Babys, müssen es aber auch nicht. Jedenfalls: Es entsteht ein Trapez, unten schmaler und oben breiter. Darauf kann, wenn nötig, noch eine extra Saugeinlage platziert werden.
  4. Auf dieses gefaltete Trapez wird das Baby gelegt.
  5. Das schmalere untere Ende zwischen den Beinen des Kindes nach vorn und oben führen und dabei von den Seiten her etwas zusammenschieben. So entsteht zwischen den Beinen gleich eine Art Auslaufschutz.
  6. Die beiden jetzt noch unten liegenden Ecken rechts und links um den Bauch herumführen und straff übereinander ziehen.
  7. Mit den drei Greifern einer Snappy-Windelklammer die beiden Zipfel und die Stofflage über dem Schritt fixieren - fertig ist das Windelpaket!

 

Faltanleitung für das Dreieck

Die einfachste Falt-Art ist das Dreieck. Einige Windeln sind bereits in dieser Form erhältlich und müssen deshalb nicht mehr gefaltet werden. Bei dieser Variante fehlt Stoff im Nassbereich, weswegen eine zusätzliche Saugeinlage, wie eine Mullwindel, nötig ist.

Anleitung zum Falten eines Dreiecks
  1. Legen Sie das spitze Ende nach unten
  2. Falten Sie es zu einem Dreieck
  3. Legen Sie eine zusätzliche Einlage ein

 

Faltanleitung für Dreieckwindel inklusive Steg

Der Steg bei dieser Form des Faltens dient als Saugeinlage und ist damit optimal für Neugeborene.

Die Anleitungie für das Falten einer Dreieckwindel mit Steg
  1. Schritt: Das gerade Ende nach unten. (Abbildung 1)
  2. Schritt: Einmal wie ein Buch zusammenfalten (Abbildung 2)
  3. Schritt: Die Windel dann nochmal umschlagen (Abbildung 3)
  4. Schritt: Das rechte Eck oben nehmen und auf die linke Seite falten (Abbildung 4)
  5. Schritt: Wenden Sie nun die ganze Windel (Abbildung 5)
  6. Schritt: Schlagen Sie nun das Viereck zweimal um, damit ein dickes Quadrat entsteht
  7. Schritt: Wickeln Sie Ihr Kind so, wie mit dem normalen Dreieck

 

Faltanleitung für die Sechsfach-Windel

Mit der sechsfachen Windel hat man zwar eine hohe Wahrscheinlichkeit des Auslaufens, jedoch auch eine extrem gute Saugkraft, da der Saugbereich besonders dick ist. Um das Auslaufen zu reduzieren, sollten Sie eine passende Überhose verwenden. Wir empfehlen diese Faltart für Neugeborene Babys.

Anleitung in 5 Stufen für die sechsfache Windel

  1. Schritt: Legen Sie das gerade Ende nach unten. (Abb. 1)
  2. Schritt: Falten Sie das Tuch in der Mitte (Abb. 2)
  3. Schritt: Nun muss die Windel gedrittelt werden (Abb. 3)
  4. Schritt: Ziehen Sie die oberen Enden nach Außen (Abb. 4)
  5. Schritt: Schlagen Sie den unteren Teil nach oben um (Abb. 5)
  6. Schritt: Legen Sie die Windel so wie den Drachen um das Baby
  7. Schritt: Befestigen Sie alles gut mit einer Windelklammer

Faltanleitung für die Einlagewindel

Babys werden früher oder später zu groß für viele Faltarten. Aber die kalifornische Einlagewindel ist hierfür perfekt.

Faltanleitung für das Falten von der kalifornischen Einlagewindel

  1. Schritt: Die Windel in der Mitte falten.
  2. Schritt: Die Einlage auf die Windel legen.
  3. Schritt: Dann die Windel oben und unten bis zu der Einlage falten.
  4. Schritt: Die linke und die rechte Seite nach innen schlagen – daraus wird der Auslaufschutz.
  5. Schritt: Die Einlagewindel wie die normale Windel um das Baby wickeln.

Faltanleitung für den Drachen für Neugeborene

Für Neugeborene gibt es extra Faltarten, die leichter an kleine Körper anpassbar sind.

Faltanleitung für den Drachen für Neugeborene

  1. Schritt: Äußere Kanten der Windel nach Innen schlagen. (Abb. 2)
  2. Schritt: Die obere Kante nach Innen schlagen. (Abb. 3)
  3. Schritt: Die linke und rechte Seite nach Innen und übereinander schlagen. (Abb. 4)
  4. Schritt: Das Baby auf die Windel legen.
  5. Schritt: Die untere Spitze zwischen den Beinen nach oben und über die Schulter legen.
  6. Schritt: Rechte und linke Seite drüberlegen.
  7. Schritt: Die Enden wieder über den Körper zwischen die Beine zurückziehen.

Wickelplatz

  • Lampe zum Wärmen: Ihr Baby sollte natürlich nicht frieren, wenn Sie es wickeln. Insbesondere in einem kälteren Raum oder wenn Ihr Kind im Winter geboren wurde, sollte eine Wärmelampe neben Ihrem Wickeltisch stehen. In einem ausreichend warmen Raum benötigen Sie natürlich keine Wärmelampe.
  • Tisch zum Wickeln: Hier ist natürlich wichtig, dass der Wickeltisch genügend Platz für Ihr Kind, Spielzeug für die Ablenkung und Stauraum für alle benötigten Produkte bietet. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Höhe passend für Sie ist, wenn Sie sich für einen Wickeltisch entscheiden, damit Sie bequem Ihr Baby wickeln können. Alternativ können Sie Ihr Baby natürlich auch auf dem Boden oder im Bett wickeln, wenn Sie sich nicht unbedingt einen speziellen Tisch dafür zulegen möchten.
  • Unterlage für den Wickeltisch: Sie sollten darauf achten, dass die Matte bequem für Ihr Baby und leicht zu reinigen ist. Außerdem lassen sich Schadstoffe in den vielen Matten finden. Es wäre für die Gesundheit von Ihnen und Ihrem Kind wichtig, schadstoffarme oder schadstofffreie Wickelunterlagen zu verwenden. Optimal hierfür ist auch die Nutzung einer wasserdichten Bettauflage.

Wichtige Wickelutensilien

Was man zum Wickeln braucht:

  • Feuchte Tücher oder Schüssel mit Wasser und Lappen: Um den Po gründlich säubern zu können
  • Stofftücher/Handtücher: Damit man im Anschluss die nassen Stellen vorsichtig trocken tupfen kann
  • Wundcreme: Einen wunden Po wird Ihr Baby in der ersten Zeit häufiger haben. Die Wundheilung wird durch spezielle Cremes unterstützt.
  • Windeln: Um langes Suchen zu vermeiden, sollten Windeln am Wickelplatz griffbereit sein.
  • Wäsche zum Wechseln: Manchmal hält die Windel nicht alles auf. Um Gerüche zu vermeiden, sollte das betroffene Kleidungsstück sofort gewechselt werden.

Alternativen zu gekauften Feuchttücher

Beim Wickeln sind Feuchttücher fast unverzichtbar! Doch nicht jede zarte Babyhaut verträgt die Zusatzsstoffe von Feuchttüchern. Damit die Tücher in den Packungen feucht bleiben, werden teilweise chemische (unökologische) Inhaltsstoffe dazugegeben, die zu Hautirritationen führen können. Glücklicherweise gibt es einige Alternativen zum Selbermachen!

Waschlappen (alternativ Stofftücher) und Schälchen mit Wasser

 gute Verträglichkeit (keine Zusatzstoffe)

 günstig

 ökologisch

 Temperatur des Wasser anpassbar

  Wäscheberg

 Großen Bestand an Waschlappen nötig

Einmalwaschlappen: Sie werden einmal genutzt und danach entsorgt.

 einfach zu entsorgen

  höhere Kosten

Selbstgemachte Öltücher mit Oliven- oder Mandelöl:

 weiche Haut

 keine Zusatzstoffe

 geringer Aufwand

 ökologisch

Anleitung:

1. Stapel Papiertücher aus der Box nehmen und in eine Plastikschale für Feuchttücher legen.

2. Öl in mehrere Schichten geben, aber nicht übertreiben, da es sonst zu ölig wird.

Bitte ruf mich zurück!
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Du hast zu den normalen Öffnungszeiten keine Zeit oder erreichst niemanden?


Hinterlasse uns einfach deine Telefon- oder Handynummer und optional eine Uhrzeit/Datum im Kommentarfeld und wir werden dich zurückrufen.


Wir bemühen uns zur gewünschten Zeit bei dir anzurufen, aber können dies nicht garantieren. Damit wir dich besser erreichen können, empfiehlt es sich mehrere Rückruftermine anzugeben.

Kontaktiere uns!
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Gerne kannst du uns über das Formular kontaktieren. Wir helfen dir natürlich bei Fragen weiter und beraten dich bezüglich Produkten, deiner Bestellung, usw.


Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt!


Du kannst jetzt entweder weitereinkaufen oder den Warenkorb anschauen und zur Kasse gehen.
Klicke einfach auf den entsprechenden Button. Den Warenkorb findest du auf jeder Seite ganz oben rechts.

Weiter einkaufen zur Kasse