Basteln mit Kind: DIY Eisladen fürs Kinderzimmer aus einem Karton (deiner Onlinebestellung)

In unserem Onlineshop recyceln wir unsere Kartons und versenden sie immer wieder. Doch was macht man damit zu Hause, wenn man nichts zum Versenden hat? Statt den Karton in die Tonne zu werfen, haben wir eine schöne, einfache Bastelidee für dein Kind. Mit wenigen Handgriffen und Material, das du garantiert zu Hause hast, könnt ihr so gemeinsam schnell und einfach einen Eisladen fürs Kinderzimmer basteln.

Glaubst du nicht? Dann probier´s doch aus!

Eisladen selber machen: So geht´s

Material:

  • Karton (z.B. von deiner Online-Bestellung bei uns im Bio-Kinderladen)
  • Tuschkasten, Stifte oder Fingerfarben z.B. von Ökonorm oder buntes Tape (je nach Geschmack)
  • Schere oder Cutter-Messer
  • (Papier oder Tücher (für die Eiskugeln)
  • Eistüten & Eisportionierer z.B. von Spielstabil
  • Runde Form z.B. kleiner Deckel oder Kleberolle
  • Bleistift
  • ggfs. Pinsel & Wasser im Behälter
  • ggfs. Klebestift oder Klebestreifen

Anleitung

Schritt 1:

Nimm den Karton und leg auf den Kartondeckel deine kleine runde Form (z.B. Deckel oder Kleberolle). Umrande sie mit dem Bleistift. Mache so viele Kreise wie du möchtest. Ich habe mich für 6 entschieden.

Je nach Art des Kartons musst du ihn ggfs. vorher mit Klebeband zu kleben, damit eine Box entsteht.

Tipp: Eine Kleberolle hat genau die richtige Größe, damit die Eistüten später aufrecht stehen, aber nicht komplett versinken.

Schritt 2:

Schneide die Kreise nun aus. Entweder mit einem Cuttermesser oder der Schere. Nimm bei der Schere die Spitze um damit ein Loch in den Karton zu stechen. So kannst du den Kreis ausschneiden ohne viel kaputt zu machen. Wenn du es schaffst die Kreise als Ganzes auszuschneiden, dann kannst du sie später als Deko-Element verwenden.

Schritt 3:

Male nun den Karton an. Gestalte ihn ganz wie du möchtest. Ich habe den Tuschkasten von Ökonorm mit den unbedenklichen Farben aus Lebensmittelbasis verwendet. Du kannst aber auch mit Fingerfarben oder Stiften kreativ sein. Auch buntes Tape ist eine schöne Alternative. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und hier können schon kleine Kinder mithelfen.

Wenn du die Kreise von den Löchern für die Eistüten noch hast, dann mal sie doch farbig an und kleb sie als Eiskugeln auf die Box.

Schritt 4:

Für die Eiskugeln: Nimm Papier und mal es bunt an. Wenn es getrocknet ist, das Papier einfach mit der Hand zerknüllen und schon hast du eine Eiskugel. Mit dem Tuschkasten von Ökonorm kannst du so etwa Schokolade, Vanille, Pistazie, Waldmeister, Cappuccino, Heidelbeere, Himbeere & Schlumpfeis zaubern.

Alternative: Du kannst auch farbige Tücher nehmen. Z.B. Mulltücher.

Schritt 5:

Wenn alles getrocknet ist geht es ans Dekorieren. Die BPA-freien Eistüten von Spielstabil findest du bei uns im Onlineshop. Genauso wie den Eisportionierer.

Alternative: Roll Papier ein, so dass sich ein kleiner Kegel ergibt. Ähnlich wie eine mini-kleine Schultüte. An der Seite mit Klebeband festkleben und fertig ist die Eistüte.

So schnell ist der Eisladen fürs Kinderzimmer entstanden. Er ist z.B. eine tolle Ergänzung zu einer Kinderküche. Oder auf einem kleinen Tisch oder Hocker findet er Platz. Wenn du nun noch Ein Schild an die Wand hinter den Eisladen hängst, weiß sofort jeder Eisliebhaber wo er sich hinwenden muss.

Viel Freude beim Eis schlemmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.