20 % Extra-RABATT auf Sale- Kategorie | Code: goodbyesale
versandkostenfrei ab 70€
50 % Rabatt auf alle nicht reduzierten Sandalen, T-Shirts, kurze Hosen, Spieler, Sonnenhüte, Badekleidung
Rabatt wird im Warenkorb abgezogen
Hohes Retourenaufkommen! Aktuell 10-12 Werktage (Mo-Fr) von Paketeingang bis Erstattung.
Hug & Grow Schuhladen bis auf Weiteres geschlossen

Gepflegte Schuhe halten länger! Tipps & Produkte für Reinigung & Pflege findest du hier.

  Erklärvideos ansehen
 
 Mehr lesen


Video: So putzt du deine Lederschuhe nachhaltig




Video: So werden Gummistiefel wieder sauber - nur mit Kernseife



Schuhpflege - eine nachhaltige Idee

Gepflegte Schuhe leben länger, gerade, wenn sie besonders beansprucht werden. - Wie allermeisten Kinderschuhe, die ohne Tragepausen jeden Tag im Einsatz sind und beim Rutschen, Spielen, Bremsen ganz anders genutzt werden als Erwachsenenschuhe. Doch wie pflege ich Kinderschuhe richtig? Welche Produkte helfen mir beim Schuhe putzen?

Bevor es losgeht - Imprägnieren vor dem ersten Tragen

Der Tapir Nässeschutz "draußen unterwegs" ist für jedes Material geeignet: Leder, Textil, Funktionsgewebe. Auf den sauberen Schuh tragt ihr den Imprägnierer mit dem beiliegenden Pinsel auf. Besonders an den Nähten und der Schuhspitze dürft ihr großzügig sein. Und keine Sorge: Euer Schuh verfärbt sich nicht. Nach dem Trocknen bleibt höchstens ein leicht dunkler Hauch. Wenn ihr doch zuviel aufgetragen habt und die Imprägnierung auch am nächsten Tag nicht vollständig eingezogen ist, arbeitet mit einem Föhn und einer weichen Bürste nach. 

Das Imprägnieren mit Bürste braucht etwas mehr Zeit als mit Imprägnierspray. Aber es lässt sich sehr schön gemeinsam mit etwas älteren Kindern gestalten. Lange haltbar ist der Nässeschutz zudem: Würdet ihr die Schuhe in der Maschine waschen, wäre er erst nach 3 oder 4 Waschgängen verflogen. Pro Kinderschuh-Leben einmal imprägnieren genügt in aller Regel also.


Schuhe und Bürste

Regelmäßige Pflege - Schuhcreme, Lederbalsam, Lederfett

Lederpflegecreme gibt Glattlederschuhen ihren Glanz und die Geschmeidigkeit zurück und imprägniert zudem. Sie ist kinderleicht und schnell aufgetragen, einmassiert und nach etwas Wartezeit poliert. Neben diesem Basic der regelmäßigen Schuhpflege bieten wir euch zwei Produkte für intensive Pflege.

Das Lederfett von Ulrich Natürlich oder von Tapir nährt stark beanspruchte Glattleder Schuhe intensiv. Gerade die Schuhspitzen von Kinderschuhen sind besonders dankbare Abnehmer. Aber auch Krabbelpuschen und eure Wanderschuhe schützt ihr damit vor Brüchigkeit und macht sie weich und geschmeidig. Stark wasserabweisend ist es ein guter Imprägnierschutz für Nähte und den ganzen Schuh.

Lederbalsam schließlich gibt allen Glattleder Schuhen den letzten Schliff. Ihr verwendet es selten und sparsam und bringt damit eure Schuhe auf absoluten Hochglanz. Wenn es mal festlich hergehen soll oder ihr eure Schuhe noch einmal wie neu erstrahlen lassen wollt die beste Wahl!

Zum Abschluss gilt wie immer: Polieren nicht vergessen! Mit einem weichen Mulltuch oder Ähnlichem nehmt ihr nach dem Trocknen überschüssiges Material ab und bringt den Schuh zum Glänzen. Damit ihr wirklich Freude an der getanen Arbeit habt.

Wenn's mal richtig dreckig wird

Gegen starke Verschmutzungen auf Lederschuhen empfehlen wir die Leder- und Sattelseife von Tapir. Diese wird mit einem Schwamm in der Dose angefeuchtet, bis sich Schaum bildet. Den Schaum tragt ihr auf den verschmutzten Schuh auf. Der Schwamm absorbiert den gelösten Schmutz und mit einem sauberen Schwamm entfernt ihr den verbleibenden Schaum. Und vor dem Putzen: Schnürsenkel rausnehmen nicht vergessen!

Schuhe aus Textil- und Funktionsgewebe reinigt ihr stattdessen mit dem Tapir Reiniger "Draußen unterwegs", nachdem ihr den gröbsten Schmutz abgebürstet habt. Der Reiniger wird verdünnt in Wasser aufgelöst und die Schuhe von Hand gewaschen. Für besonders intensive Reinigung direkt mit Bürste und Schwamm einreiben, bis Schaum entsteht, auswaschen, trocknen, fertig.

Wenn dann die letzte Feuchtigkeit restlos verflogen ist, kommen die anderen Schuhpflegemittel wie beschrieben zum Einsatz.


Schuhpflege DIY

Schuhbürsten nicht vergessen

Neben dem richtigen Schuhpflege Mittel gibt es auch noch Schuhbürsten für die verschiedenen Arbeitsschritte. Die grobe Schmutzbürste übernimmt die Reinigung. Mit den Auftragsbürsten aus Rosshaar verteilt ihr Schuhcreme, Lederfett und Co. und mit der besonders feinen Ziegenhaarbürste tragt ihr den edlen Lederbalsam auf. Das Material der Bürste variiert also je Arbeitsschritt. 

Wenn ihr mit der Schuhpflege fertig seid eines nicht vergessen: Bürsten auswaschen! Von den Haaren bis zum Griff sind auch sie Naturprodukte und brauchen ein  wenig Aufmerksamkeit, damit ihr eure Schuhe auch das nächste Mal damit pflegen könnt.