Windelfrei

abhalten-399x300Windelfrei – schon ganz kleine Babys zeigen deutlich, wenn sie mal müssen. Wer die Zeichen kennt, sieht das sofort; genauso wie Eltern sehen können, ob die Kleinen Hunger haben oder müde sind.

In diesem Kurs erfahren Eltern, woher „Windelfrei“ kommt, warum es nichts mit Sauberkeitstraining zu tun hat und wie es funktioniert. Im Kurs ist viel Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch. Besonders hilfreich sind auch die praktischen Übungen, die den Anfang und den Alltag mit Baby erleichtern. Das Abhalten hat viele positive Effekte: Es vermindert Koliken, die Babys stillen ruhiger und schlafen häufig besser.

Der Kurs zeigt zudem, welches Equipment sich anbietet und gibt Tipps wo man es bekommt. Außerdem geht der Kurs ein auf die Themen: Anfangen. Unterwegs abhalten.  Windelfrei nachts. Windelfrei bei Krankheit. Windelfrei-Streik.

Windelfrei beruht auf uralten Wissen: Schon wenige Tage alte Säuglinge warten, bis man sie auszieht, um sich zu erleichtern. Ein Effekt, den auch heute noch so manche Eltern kennen: „Sobald die Windel weg ist, macht sie!“ Windelfrei-Eltern reagieren auf die Signale ihres Babys, indem sie es über einer Schüssel machen lassen statt zu warten, bis die Windel voll ist und diese dann zu wechseln. Die Babys melden sich daraufhin mit immer klareren Zeichen, sie werden nicht wund und Sauberkeitstraining erübrigt sich.

Aktuelle Termine: Windelfrei-Kurs im „Hug & Grow“, Samstag, 24. März 2018, 10 – 14 Uhr. hier mehr Info und Anmeldung.