Testbericht Totsbots Easyfit Star (V5)

Gesamtansicht - vorne
Auf den ersten Blick
kommt die neueste Version der All-in-one Windel von Totsbots daher wie ihre Vorgängermodelle: Breite, flache Klettverschlüsse, zwei Druckknopfreihen zur Größenregulierung und ein fröhliches Design. Beim genaueren hinschauen offenbaren sich aber eine paar durchaus sinnvolle Neuerungen, die vor allem Saugkraft und Auslaufschutz verbessern. Beides Punkte, die bei den vorherigen Easyfit Versionen oft Anlass zu Kritik gaben.

Das Material der neuesten Easyfit Version besteht nun aus der bewährten Beinbündchen im Vergleich zur vorherigen VersionZusammensetzung, die auch bei Höschenwindel Totsbots, der Bamboozle, hervorragende Saugergebnisse erzielt. Eine Mischung aus Bambusviskose, Polyester und Polypropylen bringen jetzt auch bei der Easyfit so gute Saugergebnisse, dass auch längere Wickelintervalle kein Problem darstellen. Woran All-in-ones in der Regel scheitern, schafft die Easyfit in der 5. Version nun relativ mühelos: Eine ganze Nacht ohne auszulaufen. Durch den großzügigen Schnitt und die integrierte Tasche ist bei Bedarf auch prima eine Zusatzeinlage intergrierbar, sodass sie auch für größere Kinder durchaus nachttauglich sein könnte, auf jeden Fall aber einen längeren Wickelnintervall, wenn Sitz am Babyman unterwegs ist und sich keine Wechselmöglichkeit findet, stand hält.

ist im Großen und Ganzen die altbewährte Totsbots Passform. Im Schritt eher breit, insgesamt recht großzügig, sodass auch große und kräftige Babys gut hinein passen, durch die dreifache Verstellbarkeit der Leibhöhe aber auch für kleinerer Babys bereits gut tragbar. Für ein relativ kleines Neugeborenes kann die Passform anfangs aber durchaus etwas großzügig sein.

Eine zweite Neuerung, neben der Materialzusammensetzung des Saugkerns, sind die veränderten Beinabschlüsse. Die Am Baby - Klettverschlüsse am Bauchwasserabweisende Außenschicht aus Polyutheran ist nicht mehr durch eine Doppelnaht mit dem innenliegenden Saugmaterial verbunden. Die bisherige Sollbruchstelle in puncto Auslaufen ist somit behoben. Das zeigt sich im Praxistest auch sofort: Keine austretende Feuchtigkeit mehr an den Beinbündchen. Wichtig ist nur, gut darauf zu achten, dass das innenliegende Saugmaterial an den Beinabschlüssen nicht heraus schaut, sondern vollständig vom Außenmaterial bedeckt wird. So läuft an den Beinbündchen bestimmt nichts mehr aus.

Die sehr breiten, flächigen Klettverschlüsse haften gut und sind trotzdem leicht zu öffnen. Detail KlettverschlussEtwas achtsam muss man bei kräftigeren Babys sein, da die Klettverschlüsse recht dicht am Windelrand angesetzt sind und so auch mal in den Babybauch einschneiden können. Setzt man beim Verschließen die Kletts einfach etwas tiefer an, ist dieses Manko aber auch gut zu umgehen.

Insgesamt passt sich die neueste Version der Easyfit sehr schön ans Baby an. Die Beinabschlüsse sitzen gut und dicht am Kind, ohne einzuschnüren, der Klettverschluss ermöglicht am Bauch eine sehr individuelle Anpassung und die Windel trägt trotz guter Saugkraft und nicht ganz dünnen Innenmaterial nicht übermäßig auf, sodass sich auch Bodys Windelpakte von hintennoch gut darüber schließen lassen.

Das Fazit: Die Handhabung der neuen Easyfit ist, wie bei allen All-in-one Windel leicht und intuitiv. Der lange Saugkern lässt sich, wie bei den Vorgängerversionen, gut in der eingearbeiteten großzügigen Tasche verstauen und muss vor dem Waschen auch nicht heraus genommen werden, sondern fällt in der Maschine von selber heraus und wird so gut gereinigt. Druckknöpfe zur Größeneinstellung und die Klettverschlüsse zum Verschließen lassen sich leicht bedienen und halten trotzdem gut. Die Saugkraft ist im Vergleich zu vergangenen Modellen und auch insgesamt zu vielen All-in-one Windeln außergewöhnlich gut. Auch in Bezug auf den Auslaufschutz kann die Easyfit V5 dank der neuen Beinabschlüsse punkten.

Die gesamte Haptik der Windel ist angenehm, die Passform ist gut und sehr variabel. Ein kleines Manko bilden bei kräftigen Babys nach wie vor die dicht am Bauch am des Baby platzierten Klettverschlüsse (das Baby auf den Fotos trägt übrigens Kleidergröße 74 und wiegt 10kg).

Insgesamt eine tolle und sehr empfehlenswerte All-in-one Windel mit hoher Saugkraft, guter Passform und leichter Handhabung!

Kaufen könnt Ihr die neue Easyfit Star hier: https://www.hug-and-grow.de/hersteller/totsbots/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.